Sich anmelden

Loggen Sie sich bitte ein.

Maßnahmen zur Eindämmung des COVID-19 (Coronavirus): Erreichbarkeit der Bürgerdienste

|

18. März 2020

Drucken

Pressemitteilung, 17. März

Angesichts des sich ausbreitenden COVID-19 (Coronavirus) hat der Pandemiestab des Bezirksamtes Lichtenberg weitere Festlegungen zur Eindämmung getroffen. Die Regelungen gelten vorerst von Mittwoch, 18. März, bis zum 19. April 2020.

Das Amt für Bürgerdienste schränkt seine Leistungen ein.

Im Fachbereich Bürgerämter: folgende Bürgeramtsstandorte bleiben geschlossen:
• Bürgeramt 2 (Lichtenberg), Normannenstr. 1-2
• Bürgeramt 3 (Friedrichsfelde), Tierparkcenter, Otto-Schmirgal-Str. 1-7
• Bürgeramt 4 (Alt-Hohenschönhausen), Große-Leege-Str. 103
• Mobiles Bürgeramt an diversen Standorten

Der Bürgeramtsstandort Bürgeramt 1 (Neu-Hohenschönhausen), Egon-Erwin-Kisch-Str. 106, bleibt geöffnet, um eine Sprechstunde zu gewährleisten:

Montag: 07:30 bis 15:30 Uhr
Dienstag: 10:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch: 07:30 bis 14:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag: 07:30 bis 13:00 Uhr

Bereits vereinbarte Termine ab Mittwoch, 18. März 2020, werden für alle Bürgeramtsstandorte storniert.
Ab sofort ist eine Terminbuchung für Notfälle ausschließlich telefonisch über (030) 90296- 7823/-7824/-7825 möglich. Eine Abfertigung spontan vorsprechender Kundinnen und Kunden erfolgt nicht.
Die Dokumentenausgabe ist nur möglich, wenn vorab ein Termin über die genannten
Rufnummern vereinbart wurde. Diese erfolgt ebenfalls nur über den Standort Bürgeramt 1 (Neu-Hohenschönhausen).
Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, zur Erledigung ihrer Anliegen vorrangig
den Postweg zu nutzen.

Fachbereich Standesamt: im Standesamt findet nur eine Notfallsprechstunde statt. Bisher vereinbarte Termine werden storniert. Bitte nutzen Sie für Ihre Anliegen den Postweg. Die Bearbeitung erfolgt möglichst schriftlich. Anträge und Unterlagen können auch in den Briefkasten des Dienstgebäudes eingeworfen werden.
Gegebenenfalls erforderliche Rücksprachen zur Bearbeitung, z.B. Nachreichung notwendiger Unterlagen, erfolgen ausschließlich telefonisch oder per Post. Es besteht ein telefonischer Notfallkontakt unter (030) 90296-3550/-3551.

Eheschließungen finden weiterhin, jedoch nur im notwendigen Maße statt, werden allerdings auf ein Minimum von maximal 3 Personen (Brautpaar, 1 Fotograf) reduziert. Die Brautpaare werden hierüber gesondert telefonisch informiert.

Fachbereich Wohnungsamt: Die Bearbeitung von Anliegen und Anträgen (Wohnungsgeld und Wohnberechtigungsschein (WBS)) im Wohnungsamt erfolgt aus-schließlich schriftlich oder telefonisch (030) 90296-4620. Eine Bedienung persönlich vorsprechender Bürgerinnen und Bürger erfolgt nicht.

Fachbereich Staatsangehörigkeiten/Einbürgerung: In der Einbürgerungsbehörde entfallen sämtliche öffentliche Sprechstunden. Es besteht ein telefonischer Not-fallkontakt unter folgender Rufnummer: (030) 90296-4686.

Zurück zur übersicht

Weitere Artikel zum Thema

Ehrenamtliche Naturschutzwächter und Naturschutzwächterinnen gesucht

5. Februar 2021

PressemitteilungDonnerstag, 4. Februar 2021 Das Umwelt- und Naturschutzamt Lichtenberg sucht ehrenamtliche Naturschutzwächter¬innen und Naturschutzwächter. Sie beobachten ihr Gebiet und machen auf Probleme in der Natur aufmerksam, sodass negative Veränderungen abgewendet ...

Weiterlesen
Hotline für Nachbarschaftshilfe geschaltet

29. Januar 2021

PressemitteilungFreitag, 29. Januar 2021 Das Bezirksamt Lichtenberg hat eine Hotline für Menschen geschaltet, die im Zusammenhang mit den Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie Hilfe benötigen, beispielsweise beim Erledigen von Einkäufen oder ...

Weiterlesen
Ehrenamtliche für Nachbarschaftsprojekt in Fennpfuhl gesucht

29. Januar 2021

PressemitteilungDonnerstag, 28. Januar 2021 Für das Projekt „Vom Nebeneinander zum Miteinander – Leben in der Großsiedlung Fennpfuhl“ werden Ehrenamtliche gesucht. Sie sollten möglichst in Fennpfuhl leben, sich gern zu Hauspatinnen ...

Weiterlesen