Sich anmelden

Loggen Sie sich bitte ein.

Malteser Einkaufsdienst während der Corona-Pandemie

|

30. März 2020

Drucken

Für besonders schutzbedürftige ältere und kranke Menschen ist es in diesen Tagen angesichts einer möglichen Infektionsgefahr durch das Coronavirus nicht ratsam, einkaufen zu gehen.

Ältere Menschen (ab 65 Jahren) und/oder Menschen mit einer Vorerkrankung (Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Erkrankungen des Atmungssystems, der Leber und der Niere sowie Krebserkrankungen und Immunschwäche), die ein höheres Risiko für einen schweren krankheitsverlauf haben, können sich beim Malteser Hilfsdienst melden.

Wir stellen während der Pandemie für diese Menschen einen kostenlosen Einkaufsservice für die Grundversorgung zur Verfügung.

Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr unter: 030 – 348 003 300

– Einkaufsliste (Lebensmittel, Sanitätsbedarf, Medikamente, Tiernahrung) telefonisch durchgeben und ehrenamtliche Malteserbringen die Einkäufe zu Ihnen nach Hause.

– Wir kaufen in haushaltsüblichen Mengen (max. 15 Artikel)

– Marken – und Supermarktwünsche können nicht erfüllt werden (wir kaufen im nahegelegensten Supermarkt, Produktmarkenwünsche können nicht erfüllt werden). Papiertragetaschen werden zugekauft.

– Auf Allergien und Unverträglichkeiten nehmen wir Rücksicht.

– Wir beachten die Hygienevorschriften des Robert-Koch-Instituts (RKI).

– Eine Begleitung zum Einkaufen ist nicht möglich.

– Einkauf und Lieferung am selben Tag kann nicht garantiert werden.

– Die Lieferung der Waren kündigen wir ihnen telefonisch an. Bitte Einkaufsbetrag möglichst passgenau in bar bereithalten.

Wir möchten Ihnen dabei helfen, sich und andere schützen und zuhause zu bleiben – wir freuen uns auf ihren Anruf.

Quelle: Malteser Hilfsdienst e.V. im Erzbistum Berlin

Zurück zur übersicht

Weitere Artikel zum Thema

Beratungs- und Unterstützungsangebote für die häusliche Pflege

8. Januar 2021

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat mit Stand 06.01.2021 eine Übersicht über Beratungs- und Unterstützungsangebote für die häusliche Pflege in Berlin veröffentlicht. Die Informationen zum aktuellen Angebot und ...

Weiterlesen
Aus Aktuellem Anlass

3. November 2020

Liebe Ratsuchende, um soziale Kontakte zu minimieren und Risikogruppen zu schützen, ist die Begegnungsstätte RoBertO im Haus der Generationen bis Ende November nicht frei zugägnig. Beratungen durch das Team des ...

Weiterlesen
Hausnotrufsysteme

28. Juli 2020

Mit zunehmenden Alter steigt das Risiko einen Unfall in der Häuslichkeit zu erleiden. Statistisch gesehen stürzt ab dem 65. Lebensjahr jede dritte Person einmal im Jahr. Müssen Senioren deswegen gleich ...

Weiterlesen