Sich anmelden

Loggen Sie sich bitte ein.

Elternunterhalt: Unterhalt für Eltern zahlen?

|

27. Dezember 2019

Drucken

Die Pflege im Heim kostet viel Geld – das sich der Staat bisher von Kindern oder den Eltern geholt hat. Von 2020 an werden nur noch Angehörige herangezogen, deren Bruttoeinkommen über 100.000 Euro liegt.

Vom neuen Jahr an werden Kinder und Familienmitglieder von Menschen entlastet, die auf Pflege angewiesen sind. Heute zahlen häufig die Sozialämter die hohen Kosten für das Pflegeheim und sie holen sich einen Teil dieser Kosten von den Verwandten zurück. Ab Januar wird dieser Elternunterhalt nur noch eingefordert, wenn das jährliche Bruttoeinkommen eines Angehörigen über 100 000 Euro liegt. Diese Einschränkung gilt künftig auch für Menschen, die einen Angehörigen mit Behinderung in der Familie unterstützen müssen.

Weiterführende Informationen finden Sie unter https://www.pflege.de/pflegegesetz-pflegerecht/elternunterhalt/

Zurück zur übersicht

Weitere Artikel zum Thema

Öffnung der Altenhilfe für LSBTIQ*

21. Dezember 2021

Warum braucht es eine Öffnung der Altenhilfe für queere Senior*innen? Der 90-sekündige Animationsfilm erscheint direkt auf der Startseite der Homepage http://www.queer-im-alter.awo.org und gibt auf anschauliche Weise eine kompakte Antwort auf ...

Weiterlesen
Den Verlauf einer Demenz mildern – Praxistipps für Angehörige

29. Oktober 2021

Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hält auf seinem Präventionsportal Praxistipps für Angehörige bereit. Dort wird erklärt wie man Menschen mit Demenz passend unterstützen und den Krankheitsverlauf zum ...

Weiterlesen
Smart wohnen. Ein Film zum Achten Altersbericht der Bundesregierung

17. Juni 2021

Viele Menschen wünschen sich, auch mit zunehmendem Alter und gesundheitlichen Einschränkungen weiter in ihrer Wohnung bleiben zu können. Digitaler Technik wird das Potenzial zugeschrieben, dies zu ermöglichen. Im Film werden ...

Weiterlesen
WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner