Sich anmelden

Loggen Sie sich bitte ein.

Spendenaktion: Brillen spenden – Sehen schenken

|

16. Dezember 2019

Drucken

Wohin mit der aussortierten, beschädigten oder überflüssigen Sehhilfe? Auf jeden Fall wiederverwerten! Zu diesem Zweck wurde jetzt die erste Lichtenberger Brillensammelbox im Bürgeramt 2 in der Normannenstr. 1-2 aufgestellt. Die Brillen, die dort deponiert werden, müssen nicht einwandfrei sein. Sie werden im Anschluss an die Sammelaktion von Menschen, die längere Zeit arbeitssuchend sind, katalogisiert, verpackt und im funktionsfähigen Zustand dem Projekt “BrillenWeltweit” übergeben. Im Rahmendes gemeinnützigen Projekts erhalten bedürftige Sehbeeinträchtigte in Entwicklungsländern dann eine aufgearbeitete Brille.

Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) ruft dazu auf, ungenutzte Brillen abzugeben: “Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) könnte etwa der Hälfte aller sehbeeinträchtigter Menschen auf der Welt geholfen werden, wenn sie Zugang zu einer Sehhilfe hätten. Oftmals haben die Menschen vor Ort jedoch nicht mehr als 10 Dollar im Monat zum Überleben und Brillen kosten oftmals das fast 10fache eines Monatslohns.”

Das Projekt “Brillenbox” wurde von der Trias gGmbH und Re-Use Initiative der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klima ins Leben gerufen und wird über das Jobcenter Berlin-Spandau gefördert. Das Projekt unterstützt mit der Wiederverwertung von ungenutzten Brillen daher die Abfallvermeidung, gibt Arbeitssuchenden eine sinnvolle Beschäftigung und Sehhilfebedürftige in Entwicklungsländern erhalten eine gebrauchsfähige Brille.

Die Sammelboxen stehen mehrere Monate an einem Standort und werden im Rotationssystem weitergegeben. Die Liste aller Sammelorte finden Sie über die Webseite der SenUVK- Brillensammlung: https://www.berlin.de/senuvk/umwelt/abfall/re-use/de/brillensammlung.shtml

Zurück zur übersicht

Weitere Artikel zum Thema

Ehrenamtliche Naturschutzwächter und Naturschutzwächterinnen gesucht

5. Februar 2021

PressemitteilungDonnerstag, 4. Februar 2021 Das Umwelt- und Naturschutzamt Lichtenberg sucht ehrenamtliche Naturschutzwächter¬innen und Naturschutzwächter. Sie beobachten ihr Gebiet und machen auf Probleme in der Natur aufmerksam, sodass negative Veränderungen abgewendet ...

Weiterlesen
Hotline für Nachbarschaftshilfe geschaltet

29. Januar 2021

PressemitteilungFreitag, 29. Januar 2021 Das Bezirksamt Lichtenberg hat eine Hotline für Menschen geschaltet, die im Zusammenhang mit den Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie Hilfe benötigen, beispielsweise beim Erledigen von Einkäufen oder ...

Weiterlesen
Ehrenamtliche für Nachbarschaftsprojekt in Fennpfuhl gesucht

29. Januar 2021

PressemitteilungDonnerstag, 28. Januar 2021 Für das Projekt „Vom Nebeneinander zum Miteinander – Leben in der Großsiedlung Fennpfuhl“ werden Ehrenamtliche gesucht. Sie sollten möglichst in Fennpfuhl leben, sich gern zu Hauspatinnen ...

Weiterlesen