Sich anmelden

Loggen Sie sich bitte ein.

Spendenaktion: Brillen spenden – Sehen schenken

|

16. Dezember 2019

Drucken

Wohin mit der aussortierten, beschädigten oder überflüssigen Sehhilfe? Auf jeden Fall wiederverwerten! Zu diesem Zweck wurde jetzt die erste Lichtenberger Brillensammelbox im Bürgeramt 2 in der Normannenstr. 1-2 aufgestellt. Die Brillen, die dort deponiert werden, müssen nicht einwandfrei sein. Sie werden im Anschluss an die Sammelaktion von Menschen, die längere Zeit arbeitssuchend sind, katalogisiert, verpackt und im funktionsfähigen Zustand dem Projekt “BrillenWeltweit” übergeben. Im Rahmendes gemeinnützigen Projekts erhalten bedürftige Sehbeeinträchtigte in Entwicklungsländern dann eine aufgearbeitete Brille.

Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) ruft dazu auf, ungenutzte Brillen abzugeben: “Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) könnte etwa der Hälfte aller sehbeeinträchtigter Menschen auf der Welt geholfen werden, wenn sie Zugang zu einer Sehhilfe hätten. Oftmals haben die Menschen vor Ort jedoch nicht mehr als 10 Dollar im Monat zum Überleben und Brillen kosten oftmals das fast 10fache eines Monatslohns.”

Das Projekt “Brillenbox” wurde von der Trias gGmbH und Re-Use Initiative der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klima ins Leben gerufen und wird über das Jobcenter Berlin-Spandau gefördert. Das Projekt unterstützt mit der Wiederverwertung von ungenutzten Brillen daher die Abfallvermeidung, gibt Arbeitssuchenden eine sinnvolle Beschäftigung und Sehhilfebedürftige in Entwicklungsländern erhalten eine gebrauchsfähige Brille.

Die Sammelboxen stehen mehrere Monate an einem Standort und werden im Rotationssystem weitergegeben. Die Liste aller Sammelorte finden Sie über die Webseite der SenUVK- Brillensammlung: https://www.berlin.de/senuvk/umwelt/abfall/re-use/de/brillensammlung.shtml

Zurück zur übersicht

Weitere Artikel zum Thema

Schließung der Lichtenberger Seniorenbegegnungsstätten

10. November 2020

Aufgrund der aktuellen Lage sind ab sofort und bis auf Weiteres alle kommunalen Senioren- und Seniorinnenbegegnungsstätten im Bezirk Lichtenberg geschlossen. Es handelt sich um eine präventive Maßnahme, um die Verbreitung ...

Weiterlesen
Aus Aktuellem Anlass

3. November 2020

Liebe Ratsuchende, um soziale Kontakte zu minimieren und Risikogruppen zu schützen, ist die Begegnungsstätte RoBertO im Haus der Generationen bis Ende November nicht frei zugägnig. Beratungen durch das Team des ...

Weiterlesen
Lichtenberger Freiwilligentage vom 11.- 20. September

9. September 2020

Pressemitteilung: Freitag, 04. September 2020 In den kommenden Wochen ist in Lichtenberg viel freiwilliges Engagement gefragt und möglich. Wer möchte, kann jede Menge Gutes tun und dabei eigene Interessen entdecken ...

Weiterlesen