Sich anmelden

Loggen Sie sich bitte ein.

Inklusives Theaterprojekt sucht Teilnehmende

|

24. April 2020

Drucken

Pressemitteilung, 22. April 2020

„Miteinander reden – Kommunikation ist alles“, so der Titel des neuen Theaterprojekts des Lichtenberger Inklusionstheaters „Grenzenlos Barrierefrei“. Das Projekt in Kooperation mit dem iKARUS Stadtteilzentrum passt zur aktuellen Zeit, in der physische Kontakte stark eingeschränkt sind und reden Gold wert ist. Denn in dem neuen Theaterprojekt dreht sich alles um Kommunikation. Um sie zu ermöglichen, muss Projektleiterin Claudia Dornath derzeit selbst erfinderisch sein. Die Proben zum Theaterstück sollten eigentlich nach den Osterferien starten. Nun wird telefonisch und via Internet geprobt. Aus der Not wird so eine Tugend.

Für das diesjährige Theaterprojekt von „Grenzenlos barrierefrei“ werden noch Teilneh-mende gesucht! Das Projekt ist ein niederschwelliges Angebot für Menschen mit und ohne Behinderung im Alter von 10 bis 99 Jahren. Mitmachen können alle, die Inte-resse an inklusivem Theater mitbringen. Weitere Informationen dazu gibt es bei der Projektleiterin unter claudia.dornath@freenet.de

Themenschwerpunkte des Projektes sind Identitätsbildung und Kommunikations-schwierigkeiten. Bei den regelmäßigen Treffen setzen sich die Interessierten mit theatralen Mitteln mit einem Thema auseinander, das sie beschäftigt.

Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) betont: „Das Inklusionstheaterprojekt soll nachhaltig und generationsübergreifend wirken. Es begegnet Berührungsängsten und senkt die Hürden der alltäglichen Kommunikation. Da es außerdem die Lichtenbergerinnen und Lichtenberger beteiligt, unterstützen wir als Bezirksamt das Theaterprojekt über den Bezirkskulturfonds.“

„Die aktuellen Eindämmungsverordnungen bewirken ungewohnte Einschränkun-gen der routinierten Arbeitsabläufe bei Theaterproben. Das ist aber auch eine Chance, da der Blick für neue Methoden geöffnet wird. Die „digitalen Proben“ bau-en Hemmschwellen ab, und außerdem können Menschen in der Isolation „besucht“ und erreicht werden“, erläutert Claudia Dornath.

Wenn alles gut läuft, können die wirklichen Proben im Sommer beginnen. Vielleicht kann Anfang Dezember dann auch ein Theaterstück aufgeführt werden.

Weitere Informationen
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Amt für Weiterbildung und Kultur
Fachbereich Kunst und Kultur
Dr. Catrin Gocksch, Leitung
E-Mail: gocksch@kultur-in-lichtenberg.de

Almut Koch, Koordinatorin
E-Mail: koch@kultur-in-lichtenberg.de

Zurück zur übersicht

Weitere Artikel zum Thema

Featured Video Play Icon
Homosexualität im Alter

9. Oktober 2020

Denkt man an Homosexualität, denkt man an bunte Paraden und schrille Kneipen. Schwule und Lesben jenseits der 60 sind im Alltag eher unsichtbar, in ländlichen Regionen noch viel mehr als ...

Weiterlesen
Wer rastet, der rostet!

22. September 2020

Die meisten von uns wollen ein langes und erfülltes Leben. Aber wie wollen wir alt werden? Am besten fit und gesund! Viele Senioren und Seniorinnen machen es vor und entsprechen ...

Weiterlesen
Bezirksbürgermeister Michael Grunst lädt zur Sprechstunde auf dem Wochenmarkt ein

27. August 2020

Pressmitteilung: Donnerstag, 20. August 2020 Lichtenbergs Bezirksbürgermeister, Michael Grunst (Die Linke), lädt zur Bürger- und Bürgerinnensprechstunde auf einem Lichtenberger Wochenmarkt ein. Am Freitag, 4. September 2020, können Lichtenbergerinnen und Lichtenberger ...

Weiterlesen