Sich anmelden

Loggen Sie sich bitte ein.

Lesung “Ein unsichtbares Band, genannt Familie”

|

September 21, 2022 von 14:30

Drucken

Ein Buch für alle, die versuchen über die Vergangenheit die Gegenwart zu verstehen und zu gestalten.

In Ihrem neuesten Buch setzt sich Heli Ihlefeld mit der Geschichte der eigenen Familie auseinander und setzt deren persönlichen Erfahrungsberichte in den Kontext der von Umbrüchen geprägten Zeit des ersten und zweiten Weltkriegs in Deutschland.
Sie macht aus den schriftlich Hinterlassenschaften der Verwandten ein zeitgeschichtliches Dokument, dessen Inhalt eindrucksvoll zeigt, wie das Leben in der Zeit bis 1945 durch politische Umschwünge, Krieg und wirtschaftliche Unsicherheiten und Katastrophen wie der Inflation geprägt war. Die Forderungen und Fragen der bis heute folgenden Generationen werden dabei nicht unterschlagen.

Kostenbeitrag: 5,00 €
Bitte anmelden, begrenztes Platzangebot!

Anschrift
Ruschestraße 43, Berlin, Deutschland
Kontakt
Begegnungsstätte "Rusche Str. 43"

Tel.: 030 55 923 81

Email: sbst.rusche43@gmx.de

Ein Drei-Generationen-Dialog

Zurück zur übersicht

Weitere Artikel zum Thema

Spruch der Woche

15. Juni 2020

Die Zeit, sie rennt, läuft uns davon, wir hasten blindlings hinterher. Wollen stets alles alleine schaffen und merken oftmals nicht, das wir uns dabei verlieren. Es tut gut, einmal die ...

Weiterlesen
„Ge(h)meinsam unterwegs“: Lichtenberger Aktionstage

27. September 2022

Pressemitteilung: Freitag, 23. September 2022 Vom 26. bis 30. September 2022 lädt das Bezirksamt gemeinsam mit Trägern aus ganz Lichtenberg zu gemeinsamen Spaziergängen durch Lichtenberg ein. Höhepunkt der Aktionsage ist ...

Weiterlesen
“Wissen Weekly”-Podcast zum Thema Einsamkeit

15. September 2022

­ Unter dem Titel „Mental Health: Warum werden wir immer einsamer“ ist eine Folge des Wissen Weekly Podcasts erschienen. Dabei kommen unter anderem Dr. Susanne Bücker (Ruhr-Universität Bochum) und Prof. ...

Weiterlesen
WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner