Sich anmelden

Loggen Sie sich bitte ein.

Berliner Öffentliche Bibliotheken vom 23.01. bis 14.02. geschlossen – umfangreiche digitale Angebote

|

26. Januar 2021

Drucken

Pressemitteilung
Freitag, 22. Januar 2021

Gemeinsam haben die Leitungen aller Berliner Öffentlichen Bibliotheken beschlossen, die Häuser ab Samstag, 23. Januar 2021, zu schließen. Damit reagiert der Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) auf die erneut gestiegene Notwendigkeit der Kontaktvermeidung. Den Verantwortlichen ist bewusst, dass die Bibliotheken einen immens wichtigen Teil der Berliner Infrastruktur darstellen, daher waren die VÖBB-Häuser bis jetzt teilweise mit einem sehr eingeschränkten Angebot geöffnet.
Im verstärkten Lockdown setzt der Bibliotheksverbund auf die Stärke seiner digitalen Angebote, die in den letzten Jahren ausgebaut wurden. Ab sofort ist ein kostenloser digitaler Bibliotheksausweis erhältlich, der nach Anmeldung drei Monate gültig ist. Unter www.voebb.de/digitale-angebote stehen neben 166.000 E-Books und 24.000 Hörbüchern auch
7 Lernprogramme mit 1.850 unterschiedlichen E-Learning-Kursen zur Verfügung. Musik- und Filmstreaming wird ebenfalls angeboten, von Klassik zu Unterhaltungsmusik und von Dokumentationsfilm über Kinderfilme zu Spielfilm finden die Nutzenden eine große Vielfalt.

Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa: „Ja, es ist eine schwere Einschränkung für die Berliner*innen, dass nun auch die Öffentlichen Bibliotheken schließen, aber der VÖBB ist digital gut aufgestellt und so weiterhin rund um die Uhr da. Ich tue alles für eine schnelle Wiedereröffnung“.

Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke): „Für die Bezirksämter sind solche Entscheidungen derzeit eine Gratwanderung zwischen dem Schutz der Mitarbeitenden und der Aufrechterhaltung von Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger. Dank des Engagements der Mitarbeitenden in den Bibliotheken steht den Lichtenbergerinnen und Lichtenbergern ein umfangreiches Angebot digital zur Verfügung. Auch telefonisch sind die Lichtenberger Bibliotheken weiterhin erreichbar, um im Notfall Lösungen zu finden.“

Die vier Standorte der Stadtbibliothek Lichtenberg sind während der Schließung Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr telefonisch unter folgenden Servicenummern erreichbar:

Anna-Seghers-Bibliothek: (030) 9279 6410
Anton-Saefkow-Bibliothek: (030) 90296 3773
Bodo-Uhse-Bibliothek: (030) 512 21 02
Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek: (030) 555 6719

Weitere Informationen:
Anna Jacobi

Pressesprecherin
Leitung Marketing und Veranstaltungen (komm.)
Referat S2
Fon +49-30-90226-598
Mobil +49-177-240 03 71
Mail: anna.jacobi@zlb.de
Inklusionspreis 2020

Zentral- und Landesbibliothek Berlin | www.zlb.de
Postanschrift: Postfach 61 01 79 | 10922 Berlin

Weitere Informationen:
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Liane Behrendt
Telefon: (030) 90296-3302
E-Mail:liane.behrend@lichtenberg.berlin.de

Zurück zur übersicht

Weitere Artikel zum Thema

Was? Wo? Wer? Wow! – Neue Dauerausstellung im Museum Lichtenberg eröffnet

17. Juni 2021

PressemitteilungFreitag, 11. Juni 2021 Nach umfangreichen Neu- und Umbauarbeiten öffnet ab Freitag, 11. Juni 2021, die neue Dauerausstellung „Was? Wer? Wo? Wow!“ im Museum Lichtenberg ihre Türen für die Öffentlichkeit. ...

Weiterlesen
*OH! Queer* – B.L.O. Ateliers starten neue Veranstaltungsreihe

15. Juni 2021

PressemitteilungDienstag 8. Juni 2021 In den B.L.O. Ateliers - Lockkunst e.V. beginnt am Freitag, 18. Juni 2021, eine neue monatliche Veranstaltungsreihe mit cross-kulturellen queeren Kunstproduzentinnen und -produzenten. Die sechs Veranstaltungen ...

Weiterlesen
Besuch von Kunst- und Kultureinrichtungen ohne Anmeldung möglich

15. Juni 2021

PressemitteilungMittwoch, 9. Juni 2021 Ausstellungen in Lichtenbergs Kunst- und Kultureinrichtungen können seit Freitag, 4. Juni 2021 wieder ohne Anmeldung besucht werden. Hintergrund ist der Senatsbeschluss vom 1. Juni 2021. Ab ...

Weiterlesen